Logo Verlag Dr. Otto Schmidt, Köln
Freshfields berät Razor Group zu innovativer Finanzierung und Investment von BlackRock und Victory Park Capital

Die internationale Wirtschaftskanzlei Freshfields Bruckhaus Deringer hat die Razor Group, eine in Berlin ansässige Konsumgüter-Holding, zur komplexen Finanzierungsrunde beraten.

Das Unternehmen hat Eigen- und Fremdkapital in Höhe von 400 Millionen US-Dollar von Fonds, die von BlackRock und Victory Park Capital (VPC) verwaltet werden, sowie von ihren bestehenden Aktionären erhalten. Die Razor Group erwirbt und betreibt Online-Marktplatzhändler mit einem Fokus auf in ihren Kategorien führenden Amazon FBA-Verkäufern. Mit der aktuellen Finanzierung will das Unternehmen seine Führungsposition in Europa und darüber hinaus weiter festigen.

Freshfields hat das Startup zu allen rechtlichen Aspekten dieser ersten großvolumigen, komplexen grenzüberschreitenden Finanzierung bzw. dieses Investments beraten. Zuletzt hatte das Freshfields-Team auch bei anderen Venture- bzw. Startup-Finanzierungen beraten (u.a. Auto1, Delivery Hero, GFG).

Das Freshfields-Team wurde von Partner Dr. Michael Josenhans und Counsel Nina Heym geleitet; mitgearbeitet haben Christina Banz und Dr. Matthis Grenzer (alle Finance); Partner Dr. Martin Schiessl und Dr. Leonard Kirscht (beide Tax) sowie Dr. Johannes Kater und Laura Frühauf (Corporate). Darüber hinaus unterstützten aus den USA Partner Dave Almroth, Aino Makisado (beide Finance) und Michael Harris (Corporate).



Verlag Dr. Otto Schmidt vom 06.05.2021 08:30

zurück zur vorherigen Seite