Logo Verlag Dr. Otto Schmidt, Köln
GLEISS LUTZ BEGLEITET GESELLSCHAFTER BEI DEM VERKAUF IHRER ANTEILE AN DER TRIOPT-GRUPPE

Ein Gleiss Lutz-Team hat die Gesellschafter bei dem Verkauf ihrer an den Gesellschaften der TRIOPT-Gruppe gehaltenen Geschäftsanteilen an die Deutsche Infrastruktur und Netzgesellschaft mbH (DING) beraten. Über die Höhe des Kaufpreises wurde Stillschweigen vereinbart.

Zur Triopt-Gruppe gehören die vier Tochterunternehmen TRIOPT GmbH, TriPro GmbH, Triopt-Bau GmbH und TriJobs GmbH. An seinem Hauptsitz in Moers und am Standort Goch beschäftigt das Unternehmen rund 250 Mitarbeiter. Als Dienstleister und Komplettanbieter mit dem Schwerpunkt Mobilfunknetzausbau bietet die TRIOPT-Gruppe Services von der Beratung, Planung und Optimierung über Begehungen, Kostenkalkulationen und Baukoordination bis hin zu Funknetzoptimierungen für Events und den Auf- und Ausbau von 5G-Campusnetzen.

 

Die Deutsche Infrastruktur und Netzgesellschaft (DING), mit Sitz in Bochum, ist ein Spezialist für die Planung und Optimierung von Mobilfunknetzen und beschäftigt über 1.250 Mitarbeiter. Das Unternehmen gehört bundesweit zu den führenden Dienstleistern und Generalunternehmern und deckt im Bereich Glasfaser die komplette Wertschöpfungskette von der Planung über den Bau, den Betrieb bis hin zur Vermietung von Dark-Fiber-Netzen ab. DING zählt zu den Portfoliogesellschaften der Deutsche Beteiligungs AG.

 

Das folgende Gleiss Lutz-Team war für die Gesellschafter im Rahmen des Verkaufs tätig: Dr. Thomas Menke (Partner, Federführung, M&A), Dr.

Martin Raible (Partner, Kartellrecht), Dr. Fabian Mumme und Kai Zimutta (beide M&A), Antonia Harbusch (Kartellrecht), Mara Kerstan-Klie (Arbeitsrecht, alle Düsseldorf), Dr. Stefan Mayer (Partner), Dr. Ocka Stumm (beide Steuerrecht), Konrad Discher (Immobilienrecht, alle Frankfurt).

 



Verlag Dr. Otto Schmidt vom 07.04.2021 11:22

zurück zur vorherigen Seite